Die Hölle am See

Ganz der historischen Tradition verpflichtet, begibt sich das legendäre Theater und Kabarett „Die Hölle“ aus dem Souterrain im Theater an der Wien auf Sommerfrische an den Wolfgangsee.

Das mit historischem Kitt zusammengeschweißte Team der „Hölle“, Elena Schreiber, Stefan Fleischhacker, Martin Thoma, Georg Wacks und Christoph Wagner-Trenkwitz bringen, begleitet vom fantastischen Ensemble Albero Verde (Barbara Klebel-Vock – Violine, Rainer Ullreich – Violine, Ruth Ferlic – Cello, Reinhold Brunner – Klarinette, Christina Renghofer – Klavier), das Publikum mit Höhepunkten aus dem historisch-kabarettistischen Gesamtkunstwerk zum Staunen, zum Singen und zum Lachen.

Zu erleben sind außergewöhnliche Darbietungen historischer Kabarett- und Varietépiecen, berührende Seemannslieder in noblen Kostümen, frivole Gesänge, internationale Damen-Metamorphosen, Meilensteine der Tanzkunst sowie literarisch-humoristische Juwelen. Bei strömendem Champagner und hochsommerlicher Stimmung lässt das Ensemble die Atmosphäre der „Hölle“ auf Sommerfrische wieder auferstehen und garantiert einen außergewöhnlich vergnüglichen Abend.

29.7.2020 | 18 Uhr
Lehár-Theater in Bad Ischl
AUSVERKAUFT

Karten